Low Carb-Diäten: Zum Abnehmen ja, langfristig eher nicht

Ok, ich habe mit „Low Carb“ in Form der ketogenen Diät angefangen. Das war meiner Meinung nach der richtige Weg, langfristig auf Zucker verzichten zu können, weil der rigorose Zucker- und Stärkeverzicht mich erst einmal von meiner „Sucht“ befreit hat. Der Umstieg auf eine moderatere Form der Low Carb-Diät war für mich persönlich richtig, da mir die doch recht großen Mengen Fett nicht gut bekommen sind (Gallenprobleme, hoher Cholestrerin-Spiegel, Übelkeit, Appetitlosigkeit). Durch die konsequente Reduktion von Kohlenhydraten habe ich abgenommen und mich von Zucker als „Belohnung“ befreit.

„Low Carb-Diäten: Zum Abnehmen ja, langfristig eher nicht“ weiterlesen

Low Carb-Backen: Tolles Rezept – Ergebnis…

Nein, es lag nicht am Rezept. Samstagnachmittag hatte ich Lust auf Kuchen. Kein Problem, ich habe einen Fundus voller toller Rezepte und suchte mir ein recht einfaches für Muffins aus.

„Low Carb-Backen: Tolles Rezept – Ergebnis…“ weiterlesen

Zuckerlos: Mein bisheriger Weg

Die Vorgeschichte

Vor zwei Jahren eröffnete mir mein Hausarzt die Diagnose Diabetes II. Ich war gerade mal 60 Jahre alt und dachte, das kann doch nicht wahr sein. Doch. Zeitlebens war ich ein Kohlenhydrat-Junkie, das heißt ich liebte alles, was mit Mehl und Zucker zu tun hat. Vor allem selbstgebackener Kuchen in allen Variationen, Laugengebäck, Überbackenes. Kein Hefezopf war vor mir sicher – es gab Zeiten, da habe ich mich fast ausschließlich von Hefegebäck und Fertigpizza ernährt.

„Zuckerlos: Mein bisheriger Weg“ weiterlesen